Einheitsgemeinde Amt Neuhaus
Wappen der Region
Natur erleben
Bürger
Tourismus
Wirtschaft
Marktplatz
Sehenswürdigkeiten

Germania

{FOTO Amt Neuhaus Germania}

Da nach dem Ende des 2 Weltkrieges das Gebiet Amt Neuhaus zur sowjetisch besetzten Zone und später dann zur Deutschen Demokratischen Republik zugehörig war, fehlte es an Wertschätzung für die mit Schwert 'gen Osten gerichtete Germania als Symbolgestalt des Strebens nach der deutschen Einheit.

So bemerkte niemand, daß Teile der Statue aus Zinkguß brüchig geworden waren. 1984 dann stürzte die marode Statue vom Sockel, wurde dabei stark beschädigt und verschwand.

Erst 1994 gelang es der damaligen Vorsitzenden des Verkehrsvereins Amt Neuhaus e.V., Dagmar Burmester, mit viel Eigenengagement sowie mit Unterstützung der Gemeinde die verschwundene Germania aufzufinden und zahlreiche Spenden zu ihrer Restaurierung einzuwerben.

Ein Restaurator für die Germania zu finden, stellte sich als nicht so leicht heraus, da die Statue aus zahlreichen Segmenten bestand und das Material eine nicht zu schweißende und nicht zu lötende Zinn-Zink Legierung war. Lediglich der Restaurator W. Oester, Ukersdorf, erkannte im Jahre 1998 die Schönheit dieser Statue und nahm die Herausforderung an. In 14-monatiger Kleinarbeit wurde die Trümmerfrau wie ein Puzzle zusammengesetzt. Fehlende Teile konnten nachgearbeitet werden, da man beim Abschleifen der einzelnen Stücke eine Kupferschicht entdeckte.

Im Juli 1999 wurde sie auf dem Marktplatz in Neuhaus wieder aufgestellt, wo ihre vollendete Schönheit  inmitten eines Baumbestandes voll zur Wirkung kommt.

Anläßlich der Einweihung am 11.07.1999 würdigte der Bürgermeister der Gemeinde Amt Neuhaus das Denkmal als Symbol der Deutschen Einheit und als Wahrzeichen der Gemeinde.

Zum Thema
ANZEIGEN
LINK: Sparkasse Lüneburg Willkommen
(http://www.sparkasse-lueneburg.de/)

LINK: Pendlerportal
(http://lueneburg.pendlerportal.de/)

Sie sind Berufspendler und suchen eine regelmäßige Mitfahrgelegenheit?

www.pendlerportal.de