Einheitsgemeinde Amt Neuhaus
Wappen der Region
Hand in Hand zum gemeinsamen Erfolg
Bürger
Tourismus
Wirtschaft
Marktplatz
Immobilienmarkt

Frontpage_Immobilienbericht 2014

Die Immobilienpreise sind in den letzten Jahren, auch aufgrund der Niedrigzinsphase, deutlich gestiegen. Diese Entwicklung ist insbesondere im Bereich der Wohnnutzung zu beobachten (siehe Marktbericht 2017/18, Grossmann & Berger).  Gleichzeitig spiegelt es aber auch die Attraktivität der Hansestadt und des Landkreises Lüneburg wider.

Langfristig orientierte Investoren für Gewerbeimmobilien beziehen die Betriebskosten in ihre Rentabilitätsrechnungen ein. Ein Kostenvergleich für Heizung, Beleuchtung, Frisch- und Abwasser beeinflusst ebenfalls die Standortentscheidung zugunsten der Region Lüneburg. 

In den vergangenen Jahren sind bzw. werden auf zuvor militärisch genutzten Liegenschaften Wohn- und Gewerbeeinheiten entstehen. Es entsteht ein neuer Stadtteil in verkehrsgünstige Lage mit weitläufigen Grünflächen. Das sogenannte „Hanseviertel“ bietet Platz für Wohnen, Geschäfte, Büros, Praxen und Gastronomie.

 Durch die zentrale Lage und den Kontrast von Neubauten und denkmalgeschützten Speichergebäuden besticht das „Speicherquartier“. Auf 70.000 m² hat sich eine kombinierte Wohn- und Gewerbenutzung realisiert. Im „Ilmenaugarten“, einem weiteren Baugebiet am Flusslauf der Ilmenau in direkter Nähe zur Innenstadt sind auf dem ehemaligen Güterbahnhof Wohnungen, aber auch Flächen für Büros und Dienstleistungsunternehmen entstanden.

Zum Thema