Einheitsgemeinde Amt Neuhaus
Wappen der Region
Bürger
Tourismus
Wirtschaft
Marktplatz
Pressemitteilungen

Mehrwert für Tageseltern: Jugendhilfeausschuss fördert Kindertagespflege

(lk/bf) Fachliche Beratung, Begleitung und Qualifizierung für Tageseltern – das leistet der Evangelisch-lutherische Kindertagesstättenverband Lüneburg. Nun soll eine neue Vereinbarung zwischen Hansestadt und Landkreis Lüneburg mit dem Verband geschlossen werden – darüber entschieden der Jugendhilfeausschuss und der Kreisausschuss in ihren letzten Sitzungen (27. Oktober 2020 und 2. November 2020). Am kommenden Donnerstag (12. November 2020) steht das Thema im Jugendhilfeausschuss der Hansestadt auf der Tagesordnung.

Der Aufgabenbereich des Kindertagesstättenverbands hat sich insbesondere in den Bereichen Fortbildung und Weiterqualifizierung erweitert. „Für die sehr gute Zusammenarbeit sind wir sehr dankbar“, sagt Ines Benne, Fachdienstleiterin Jugendpflege, „in der Kindertagspflege wird eine wichtige und wertvolle Arbeit geleistet.“ Ziel ist, die neue Vereinbarung zum 1. Januar 2021 zu unterzeichnen.

Aufgrund der Tarifangleichung an den TVöD sind auch die Personalkosten beim Kindertagesstättenverband gestiegen. Als Ausgleich bewilligten die Mitglieder des Jugendhilfeausschusses einen Zuschuss in Höhe von 13.200 Euro. Die Finanzierung erfolgt unter der Bedingung, dass Beträge in gleicher Höhe von der Hansestadt Lüneburg zur Verfügung gestellt werden. Seit 2014 fördern Hansestadt und Landkreis Lüneburg zusammen den Verband, ab 2021 mit jährlich 158.500 Euro. Rund 240 Tageseltern gibt es in der Region Lüneburg, vermittelt werden die Plätze über das Familienbüro.

Mehr Informationen zum Thema Kindertagespflege gibt es auf der Internetseite des Lüneburger Kindertagesstättenverbands unter www.evangelische-kitas-lueneburg.de/fachberatungen_kindertagespflege.

 

Zum Thema
ANZEIGEN
LINK: Sparkasse Lüneburg Willkommen
(https://www.sparkasse-lueneburg.de/)

LINK: Pendlerportal
(http://lueneburg.pendlerportal.de/)

Sie sind Berufspendler und suchen eine regelmäßige Mitfahrgelegenheit?

www.pendlerportal.de