Ansprechpartner & mehr

Haus des Amtsmannes - heute Archezentrum Amt Neuhaus

Foto vom Haus des GastesUrsprünglich wurde das Gelände, auf dem das Haus des Gastes steht, als Wirtschaftshof der ehemaligen Burg genutzt. Dieser gehörte mit zur Vorburg und wurde als "Grünhof" bezeichnet. Hier hatten die Bauern ihre Naturalabgaben abzuliefern. Das Gebäude war im 18. und 19. Jahrhundert Sitz und zugleich Wohnung des königlich hannöverschen Amtmannes.

Im Jahre 1885 dann wurde die Amtsverwaltung aufgehoben und der Amtsrichter zog neben der Polizei in das Haus des Amtmannes ein. Die Amtsräume des Amtgerichtes befanden sich in einem Fachwerkgebäude rechts neben dem Haus des Amtmannes. Davon zeugt der noch heute auf dem Dach bestehende Glockenturm. Heute ist hier das Standesamt der Gemeinde Amt Neuhaus untergebracht.

Im Winter 1944/45 und im Frühjahr 1945 wurden auf dem Gelände des ehemaligen Grünhofes ein Lazarett und ein Notkrankenhaus eingerichtet.
Seit dieser Zeit bis Juni 1992 blieb das Krankenhaus im damaligen Haus des Amtmannes bestehen.

Mitte der 90er Jahre wurden - bis zur Fertigstellung der Grundschule in Neuhaus - vorübergehend einige Räume im Gebäude als Grundschulräume genutzt. 

In den Jahren 1999 und 2000 erfolgte unter denkmalpflegerischen Gesichtspunkten eine grundlegende Sanierung des historisch sehr wertvollen Gebäudes, das seit April 2000 als Anlaufstelle für Touristen genutzt wurde. Außerdem finden hier im Laufe des Jahres zahlreiche Veranstaltungen für Einheimische und Touristen statt. Die Touristinfo ist im Sommer 2021 nach Konau umgezogen.

Seit 2013 befindet sich zudem das "Archezentrum Amt Neuhaus" im Haus des Gastes. Es zeigt in einer Ausstellung die Geschichte des Menschen vom Jäger und Sammler zum Landwirt, informiert über alte Haustierrassen und ist Informationshaus des Biosphärenreservates Niedersächsische Elbtalaue. Weitere Infos finden Sie unter www.archezentrum-amt-neuhaus.de